Projekt PomodoPi: Blumenampel

Ich habe jetzt auch eine Blumenampel. So sieht sie aus:

blumenampel_500

Sie zeigt grün, wenn die Bodenfeuchtigkeit mehr als 65 Prozent beträgt (gelb, wenn man gießen sollte und rot, wenn’s zu spät ist). Wie Sie sehen, machen sich die niederrheinischen Thorstens recht gut. Auch die Cherry-Tomaten sind inzwischen geschlüpft und seit gestern steht der gesamte Nachwuchs aufgereiht auf zwei Ex-Sandkastenbrettern am Südfenster im Wohnzimmer.

Die Ampel (Hersteller: Cleware) wird per USB angeschlossen und ist natürlich frei programmierbar, und zwar sehr anfängerfreundlich. Sie funktioniert unter Windows, Linux und bald wohl auch unter OS X. Ich habe mir die Software für Linux hier heruntergeladen. Nach dem Dekomprimieren genügt ein make install, und man ist ist startklar. Mit diesem Kommando schaltet man die Ampel auf grün:

clewarecontrol -d 901846 -as 2 1

Sieht kryptisch aus, ist aber ganz einfach. Der Parameter -d <Zahl> gibt an, welche Ampel ich ansprechen möchte – ich könnte ja mehrere davon haben. Jede Ampel hat ab Werk eine eindeutige Erkennungsziffer, die ich mit dem Kommando clewarecontrol -l ermitteln kann. Mit dem Parameter -as 2 1 erfolgt die eigentliche Ampelschaltung. Dabei gibt die erste Zahl die Farbe an (0=rot, 1=gelb, 2=grün) und danach entweder 0 für „aus“ oder 1 für „ein“.

Die Sensordaten für die Bodenfeuchtigkeit hat der Computer ja eh schon, und so ist es recht einfach, mit einem kleinen Programm den Gieß-Status anzeigen zu lassen. So sieht das Programm aus:

#!/bin/bash

WDIR=/usr/local/shellscripts/wart

MOISTURE=$(cat /usr/local/shellscripts/moisturesensor/etc/moisture-vh400-1.text)

#debug

echo „Feuchtigkeit: $MOISTURE Prozent“;

#Ampel schalten

if [ $MOISTURE -ge 65 ]; then

  #Ampel auf gruen schalten

  clewarecontrol -d 901846 -as 2 1

  #Rot und gelb ausschalten

  clewarecontrol -d 901846 -as 0 0

  clewarecontrol -d 901846 -as 1 0

elif [ $MOISTURE -ge 55 ] && [ $MOISTURE -le 64 ]; then

  #Ampel auf gelb schalten

  clewarecontrol -d 901846 -as 1 1

  #rot und gruen ausschalten

  clewarecontrol -d 901846 -as 0 0

  clewarecontrol -d 901846 -as 2 0

else

  #Ampel auf rot schalten

  clewarecontrol -d 901846 -as 0 1

  #gelb und gruen ausschalten

  clewarecontrol -d 901846 -as 1 0

  clewarecontrol -d 901846 -as 2 0

fi

Natürlich kann man mit der Ampel alles mögliche anzeigen lassen. Am vergangenen Wochenende hat die Stadt Moers einen „Hackday“ veranstaltet (Kurzfassung: die Stadt gibt einen großen Haufen Daten aus allen Bereichen der Verwaltung frei und wer Lust hat, kann die Daten in eigenen Projekten frei verwenden). Ich habe dort die Ampel dazu benutzt, die Wartezeiten beim Bürgerservice anzuzeigen (grün = unter 10 Minuten, gelb = bis 30 Minten, rot = darüber. Lassen Sie mich wissen, wenn Sie weitere Ampelideen haben!

trenner_radi