Kann ich das wieder Gutmachen ??

Ich habe Euch seit Anfang der Gartensaison vernachlässigt und es tut mir unendlich leid.

Die neuen Aufgaben im Job (erweitertes Hamsterrad) und der viele Urlaub dieses Jahr (10 Wochen) nagen extrem an meiner Freizeit für Garten, bloggen und vielem anderen. Zusätzlich hilft es auch nicht neue Aktivitäten auszuprobieren (Kajak-Schnupperkurs), von denen man von vornherein weiss das man sie eigentlich nicht auch noch unterbringen kann, auch wenn sie extrem viel Spass machen.
Dazu kommt ein sehr schönes und ertragreiches Gartenjahr (laut auf Holz klopfend!!) im Gegensatz zu dem letzten verregnetem und von Schnecken verfressenem.
Also zwischen meinen Urlauben muss ich dann richtig ran, die Schwiegermutter meint ich komme grade nur zum Ernten und so ein kleines bißchen hat sie Recht. Ein wenig Alibi-Unkraut rupfe ich aber schon zwischendurch.
Dann bin ich gegen 21:00 Uhr zuhause und muss ja alles noch verarbeiten, einkochen, blanchieren etc. Danach falle ich dann nur noch in mein Bett, an soziales ist nicht mehr zu denken.
Was schön ist, dass der Ex-Mann meine Giessdienste während meiner Abwesenheiten übernimmt. Es läuft gut.
Mein Wassermelonenexperiment lässt sich gut an, ebenso der Mangold. Der Tipp neben dem Mangold Starkzehrer wie Sellerie zu setzen war echt super. Nun wächst er nicht mehr so schnell in die Höhe und ist kräftig und geschmackvoll.
Neben die Auberginen haben wir einen Lavendel gesetzt, um Bienen und Hummeln zum bestäuben anzulocken, hat auch gut geklappt, es sind etliche Früchte dran. Vorsichthalber habe ich aber doch ein bißchen geschüttelt, letztes Jahr war nur eine ! Frucht dran.
Zucchini wächst ja eh wie Unkraut, da reden wir gar nicht drüber.
Und Bete aller Art hatte ich im Frühjahr gepflanzt, Rote Bete, Ringelbete, und Gelbe Bete. Die scheinen sich sehr wohl zu fühlen, der Hammer, und die Vorfreude ist groß.
Auch die Kohlrabi waren dieses Jahr geschmacklich noch besser als sonst, und Null holzig. Und schöne Möhren wird es geben, letztes Jahr waren sie nicht angegangen.

Ich gelobe Besserung, wirklich.