Hochbeete fürs Gewächshaus

Schon als das Gewächshaus noch im Bau war, war klar: Dort kommen Hochbeete rein.

Denn ich möchte dort nicht bei tropischen Temperaturen über den Boden kriechen und Setzlinge streicheln. Das ist nicht gut fürs Gesamtbefinden, und für den Rücken auch nicht. Außerdem bieten Hochbeete die Möglichkeit, darunter etwas zu verstauen – zum Beispiel all das Zeug, das mir im Geräteschuppen im Weg ist: Erde, Übertöpfe, Gedöns.

Inzwischen wohnen die ersten Gurken, Tomaten und Paprika in den Beeten.

Hochbeet mit Paprika und Gurke

Ich habe den Vorteil, dass ich ziemlich lang bin und die Beete deshalb ordentlich breit und tief sein können: Meine Arme reichen trotzdem noch bis ans hintere Ende zum Einpflanzen, Gießen und ernten. Die Maße sind für Riesen:

B 140 cm x T 100 cm x H 100 cm bzw. 50 cm

Die reine Beetfläche ist also

  • 1,40 Meter von links nach rechts breit und
  • 1 Meter von vorne nach hinten tief.

Das Holzgestell selbst ist 1 Meter hoch: 50 Zentimeter tief ist das Beet mit der Erde, die verbleibenden 50 Zentimeter zum Boden nutze ich zum Verstauen von Kram.

So sah es beim Bauen aus:

Sechs Bilder in einem: Die Hochbeete im Bau

Gebaut sind die Beete aus Kanthölzern. Draußen ist eine Bretterverkleidung dran. Den Boden bilden MDF-Platten.

Auf dem Bild haben sie noch kein Loch: In die Mitte jeder Platte hat der Mitbewohner ein circa 10 Zentimeter großes Loch gebohrt, damit das Gießwasser ablaufen kann. Da sich die Platten unter dem Gewicht der Erde leicht (und geplant) biegen, bildet sich ein kleines Gefälle in Richtung Plattenmitte.

Nach dem Zusammenbauen hat er die Hochbeete mit Wetterschutzfarbe gestrichen und Gewebeplane reingetackert.

Die Hochbeete im Gewächshaus

Den Boden der Beete haben wir mit Holzschnitt und Rindenmulch gefüllt. Erst dann kommt Erde (Tipps zum Befüllen). Insgesamt passen in die Beete 1400 Liter Blumenerde. Bevor Sie fragen: Nee – hat keinen Spaß gemacht, sie ranzuschleppen. Aber was will man machen.

Auf dieser Website kann man das Volumen von Behältern und das Gewicht von Baustoffen ausrechnen. Die Erde wiegt circa 1,3 Tonnen – ohne Wasser. Ich hoffe, die Konstruktion hält das längerfristig aus.

Am vergangenen Freitag hatte das Gewächshaus übrigens muckelige 36 Grad – bei 23 Grad Außentemperatur. Schön zu sehen, dass es tut, was es soll.

trenner_tomate