Gandolf und der Skybalkon

Thema: Balkon.

Deutlich vernachlässigt hier im Gärtnerinnenblog. Das liegt daran, dass mein Balkon zwar superschön zum Sitzen ist: Ab 14.30 Uhr steht die Sonne drauf, und ich kann hinunter auf die Straße schauen und sehen, wer kommt und geht. Der optimale Sitzplatz für meine Ausbildung zum Fensterrentner.

Vom Stil her ist der Balkon aber eher, sagen wir, sachlich gehalten. Also: architektonisch. Der schlichte Stil der 60er.

Um das wett zu machen, bepflanzen ich ihn üppig. Die Herausforderung dabei: Die Blumen brauchen Unmengen an Wasser. An heißen Tagen muss ich morgens und abends gießen. Trotzdem werden sie manchmal zwischendurch welk.

Dafür gibt’s jetzt ein Lösung: den Skybalcon. So heißt ein Pflanzgefäß, dass man auf die Balkonbrüstung klemmen kann.

Scheurich Skybalkon im Einsatz

Authentisches Foto

Vorteile: Das Ding hat ein Ablaufsystem, das auch ein kleines Wasserreservoir bereithält. Das funktioniert tatsächlich, denn auch an heißen Tagen sind die Blumen gut drauf. Außerdem enthält der Topf ein ordentliches Volumen an Erde.

Der Skybalkon hat einen Abstandhalter fürs Geländer, so dass es auf alle gängigen, vier bis fünf Zentimeter breiten Balkongeländer passt. Mein 60er-Jahre-Retrobalkon ist in diesem System allerdings nicht berücksichtigt: Die Abstandhalter funktionieren dort nicht. Der Topf hält allerdings trotzdem.

Als Alternative zum Skybalkon gibt es auch Wasserspeicher. Das sind Dinger, die man mit Wasser auffüllen kann und in die Balkonkästen steckt. Die Blumen nehmen sich dann, was sie brauchen. Es gibt sie in drei Ausführungen: Bördy (auch mit Solar, leuchtet abends), Froggy und Gandolf. Gandolf ist offensichtlich grad nicht zu haben – auf meinem Balkon ist er aber im Einsatz:

Scheurich Gandolf

Gandolf bei der Arbeit

Schließlich habe ich bislang nirgendwo einen Gartenzwerg, und ein ordentlicher Ruhrgebietsbalkon braucht einen Gartenzwerg (ein BVB-Gandolf wäre noch besser).

Fazit nach zwei Wochen: Gandolf macht einen guten Job. Ich fülle ihn alle drei Tage nach, die Erde ist ordentlich durchfeuchtet. Die Pflanzen finden ihn super.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung der Firma Scheurich. Der Beitrag enthält Affiliate-Links.

trenner_brocco