Ein Blick in andere Gärten

Der heutige „Blick in andere Gärten“ beginnt mit einem musikalischen Höhepunkt.

Das Blumenbüro Holland ist der Meinung, man solle nicht allzu sehr an einer sterbenden Topffplanze hängen. Verständlich – es verdient schließlich Geld mit neuen Blumen. Um virale Abschiedswilligkeit zu verbreiten, gibt es jetzt diesen Song:

Es folgt direkt das Anschlussthema: Wohin nur mit der Mülltonne, in die die verwelkten Blumen kommen? Renate vom Genießer-Garten hat sich einige Mülltonnenhäuschen angeschaut und schöne Lösungen in Bildern festgehalten.

Der Trend ist: In Supermärkten wird es bald keine Preisschilder aus Papier mehr geben. Stattdessen wird eine digitale Auszeichnung am Regal sichtbar sein. Das ermöglicht es dem Supermarkt theoretisch, mehrmals im Tag die Preise zu ändern. Ein Supermarkt in Hamburg-St.-Georg erprobt den Einsatz.

Der Amazonas-Regenwald schwindet: Pro Stunde (!) wurden in den vergangenen 40 Jahren 526 Fußballfelder abgeholzt.

Am 31. Oktober war Deadline für den Fotowettbewerb von National Geographic. Der Boston Globe zeigt in seiner Rubrik „Big Picture“ eine Auswahl der Einreichungen.

Ben vom Blog „Vegetation daheim“ hat ein neues Smartphone und direkt mal Garten- und Pflanzenapps für Android getestet.

trenner_tomate