Ein Blick in andere Gärten

Noch ist tiefster (und mehr oder weniger kalter) Winter – die beste Zeit, um das neue Gartenjahr zu planen. Die Anbauplanung für den Gemüsegarten hilft.

Oswald Hackl war Lkw-Fahrer. Dann ging er in Rente und wanderte nach Thailand aus. Dort züchtet er nun Grillen. Weil die Menschen dort sie gerne essen. Doch es interessiert sich noch jemand für seine Insekten: die Vereinten Nationen. Denn Insekten können im Kampf gegen den Welthunger helfen.

Brücken führen über Schluchten und Täler. Der Platz zwischen Brücke und Erdboden ist dabei meist frei. Platz für Windturbinen. 

Verpackungen, die sich komplett ausleeren lassen, und eine Matte, die Gemüse frisch hält: Gibt es. Doch sie setzen sich schwer durch.

Erich und Herbert machen, dass wir wandern können: Sie bauen Wege in den Berg. Wenn es gut läuft, schaffen sie 30 Meter am Tag. Manchmal auch nur fünf. Ein Portrait.

Gäbe es den Menschen nicht, gäbe es auch keine Kürbisse mehr. In der Megafauna, als die Mammuts noch lebten, waren wilde Kürbisse sehr verbreitet – doch nach und nach starben sie aus. Bis der Mensch kam.

Der Osten isst mehr: Deutschlandkarte des Fleischkonsums.

Noch Platz im Garten? Dann graben Sie doch ein bisschen. Zum Beispiel einen schönen Bunker.

trenner_pilz