Ein Blick in andere Gärten

Die App „Warblr“ erkennt Vogelstimmen. Sie ist quasi ein Shazam für Vögel (Artikel im englischen Telegraph).

Sauzahn, Pendelhacke – Gartenwerkzeuge zum Jäten und Hacken haben komische Namen.  Eine Übersicht beim Gartengnom über die nützlichen Helfer.

In Deutschland gibt es immer weniger Spatzen – nur in Berlin nicht. Dort, sagt Biologe Jörg Böhner, werde weniger gut durchgefegt – und er nennt weitere Gründe, warum Spatzen Berlin lieben.

Pflanzen sind intelligent – auch im wissenschaftlich definierten Sinne. Denn Intelligenz ist die Fähigkeit, Probleme zu lösen – und das tun Pflanzen. Ein interessanter Artikel im englischen Guardian. (Felix Schwenzel hat noch Ergänzungen dazu.)

Es gibt ein Kochblog, der den Namen trägt: „52 Kuchen hat das Jahr“. Das genügte mir, um dort mal hinzuklicken.

Kuba ist, wenn man der ZEIT glauben darf, das Land des ökologischen Landbaus. Weil Anfang der 1990er Jahre, nach Zusammenbruch der Sowjetunion, das wichtigste Exportland wegbrach, musste sich die Wirtschaft neu finden. Außerdem verhinderte ein US-Embargo, dass synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel ins Land kamen. Die aus der Not geborene Bio-Landwirtschaft entpuppt sich heute als Riesenchance.

Endlich gibt es einen universalen, zurechtklappbaren Stecker, der angeblich auf Steckdosen in der ganzen Welt passt.

Zum Apppetitholen: Bratkartoffeln aus der Gusseisenpfanne.

trenner_roteb