Ein Blick in andere Gärten

Aktuell ist Erdbeerzeit. Viele ArbeiterInnen, die in Deutschland Erdbeeren pflücken, sind keine Deutschen. Sondern zum Beispiel Polen. Wie im Erdbeer-Imperium von Enno Glantz rund um Hamburg. Ein Artikel über Erdbeerpflücken, Mindestlohn und ausländische PflückerInnen.

Requiem auf eine kleine Metzgerei.

Blumen und eine Flasche Wein, das sind klassische Mitbringsel bei der Abendeinladung. Studenten von der Zürcher Hochschule der Künste finden das ein bisschen fad und haben eine Idee: den Mampfstrauß. Das ist ein Strauß, den man essen kann. Weil er beispielsweise aus Kräutern besteht. So sehen die Sträuße aus. Rezepte gibt’s direkt dazu auf einer Karte.*

Voll wie eine Haubitze war ein niederländischer Igel: Er hatte so viel Eierlikör getrunken, dass er sich nicht einmal mehr zusammenrollen konnte. Wie es dazu kam.

Schiff ahoi! Eine Infografik zur Schiffahrt und zu Kreuzfahrtschiffen, zu Transport von Waren und Klimafreundlichkeit.

Repair-Cafés sind Orte, an denen Menschen zusammenkommen und kaputte Dinge reparieren – oder von anderen reparieren lassen. Ein Trend gegen die Wegwerfkultur und fürs Selbermachen. Eine Karte zeigt, wo es in Deutschland überall Repair-Cafés gibt.

Warum die Welt ohne Dungkäfer ärmer wäre.

Wellen treffen immer parallel zum Strand aufs Land. Warum ist das so? Im Meer geht es doch auch wild durcheinander, oder nicht? Die Antwort.

Die Wiese hinter dem Erwachsensein. Verlinke ich wegen der tollen Überschrift.

Fred.

Lebensmittel online bestellen? Geht mittlerweile. Doch wo kommen die Lebensmittel her, wer sammelt sie ein und bringt sie mir? Das Supermarktblog ist der Frage nachgegangen.

Gesichter aus Obst. Und Essen. Oder mit Obst und Essen. Wie auch immer. Derselbe Fotograf kleidet auch Menschen in Pflanzen.

Frau Novemberregen braucht ein neues Fahrradschloss und trifft auf einen Einzelhändler, der sich wirklich noch Gedanken macht.

*Den Mampfstrauß hat uns eine Leserin aus der Schweiz empfohlen. Wenn Sie auch Links für uns haben: immer gerne her damit. Am besten per Mail an: vanessa [kringel] gaertnerinnenblog.de.

trenner_pilz