Ein Blick in andere Gärten

Nicht nur Pia, ich und unsere beiden Gartennerds Charly und Martin stehen in den Startlöchern. Auch Ella alias Ringelmiez freut sich aufs Balkongärtnern. Schnell wird klar, warum: Das Tomatenglück war im vergangenen Jahr beachtlich.

Falls Sie mal in die Verlegenheit kommen sollten und Impfgegner überzeugen müssen: Diese Grafiken des Wall Street Journals könnten helfen. Oder auch nicht. Sie enthalten nämlich Fakten.

Auf dem Land lebt man traditioneller – das gilt auch für Kaninchen: Stadtkaninchen sind häufiger Singles.

Sie kennen diese Schnitzel, die wie Schnitzel aussehen, aber keine Schnitzel sind – weil sie zum Beispiel aus Tofu bestehen? Fleischersatz nennt sich das und wird zunehmend beliebter.  Die Krautreporter stellen die Sinnfrage.

Dass die Fäden einer Spinne ausgesprochen belastbar sind, ist bekannt. Es gibt jedoch ein noch zugfesteres Material: die Zähne von Napfschnecken. Sie sind sechsmal so reißfest wie Spinnfäden – und damit stärker als Hochleistungsstahldraht. Die Schnecken raspeln damit Algen von Felsen.

Es gibt Menschen, die arbeiten am besten, wenn sie eine leise Geräuschkulisse haben – zum Beispiel durch ein Radio. Auch andere Umgebungsgeräusche sind willkommen. Für alle, die sich mit Regentropfen oder ein bisschen Straßenlärm in einen kreativen Rausch arbeiten möchten, gibt es jetzt die Noisli-App.

Amerikanische Kinder probieren Frühstück aus aller Welt. Ganz, ganz großartig. (via Kraftfuttermischwerk).