Die richtigen Pflanzen für Schattenplätze im Garten

Von Elke Borkowski, Helga Gropper, DVA

Was tun mit den schattigen Stellen im Garten? Mit welchen Pflanzen kann man dort Freude haben, und geht das auch in bunt, nicht nur in grün? Da ich sowohl im Gadde als auch im Gärtchen schattige Plätze habe, hat mich dieses Thema interessiert. Welche Pflanzen können im Schatten nicht nur ein „Schattendasein“ führen ?

Schattenplätze im Garten DVA

Schatten ist nicht gleich Schatten, whow. Das war mir so nicht bewusst. Das Buch fängt an mit der Erklärung verschiedener Schattenarten: Lichter-, wandernder-, Halb-, Voll- und tiefer Schatten.

Der Infoteil befasst sich mit Schattenpflanzen, Auswahl, Vorbereitung, Gestaltung, Pflege, Jahreszeiten und Lösungsmöglichkeiten für schwierige Standorte. Es ist also alles drin. Schattenpflanzungen müssen nicht langweilig, düster und immergrün sein, das kommt hier sehr gut rüber.

Das Buch hat schöne Bilder und informiert gut. Aber man muss sich für dieses Thema wirklich interessieren. Es ist kein Buch, um es mal eben so im Vorbeigehen zu lesen.

Mein persönlicher Favorit ist jetzt der Felsen-Storchschnabel, mit dem werde ich versuchen das gelesene in die Praxis umzusetzen.

Das Buch wurde mir von der Deutschen Verlags-Anstalt zur Rezension zur Verfügung gestellt.

trenner_birne