Die Kräuterschnecke kriegt den letzten Schwung

Nachdem wir so viel Glück mit dem Wetter gehabt haben, hat der Gartenumbau nun zwischenzeitlich pausiert.

Der Lehmbauer hat zwar gearbeitet, aber wenn es regnet, bleibt die Baustelle liegen. Es ist allerdings auch nicht mehr viel zu tun: Nur die Kräuterschnecke muss noch fertiggestellt werden. Außerdem bekommen Wege und Terrasse noch eine Behandlung mit Fugenmörtel, damit alle Steine am Platz bleiben und kein Unkraut dazwischen wächst.

So sieht der Garten derzeit aus – bei trübem Wetter (das nächste Foto wird schärfer, versprochen):

Blick über terrasse und Garten: fertige Mauern auf drei Ebenen

Auf den Flächen liegt Rindenmulch. Deshalb ist Braun aktuell die dominierende Farbe. Das wird sich aber ändern, sobald ich etwas gepflanzt habe. Danke für die Anregungen! Davon werde ich auf jeden Fall einiges aufgreifen.

Der Kräuterschnecke fehlt noch der letzte Schwung – und natürlich fehlen noch Kräuter:

Fertige Mauern auf drei Ebenen mit Kräuterschnecke

Die Blumenzwiebeln müssen auch bald in die Erde. Ich freue mich schon aufs Schönmachen!

trenner_radi