Das Erbe muss erarbeitet werden

Ha, von wegen Erbe. Ein Probejahr soll es erst geben, nächstes Jahr. Ich muss erst beweisen, ob ich dieses Erbes würdig bin. Damit kam die Schwiegermutter neulich um die Ecke. Ich bin nicht amused.

Sie möchte wissen ob ich das alleine schaffe. Sie wird mir beratend zur Seite stehen und ich kann tun und lassen was ich will.
DAS habe ich schon gemerkt, unter anderem an den Erdbeeren.

Schwiegermutter: Wir müssen mal bei den Erdbeeren das trockene Gestrüpp abmachen.
Ich: Wieso?
Schwiegermutter: Na, für nächstes Jahr. Damit wir nächstes Jahr Erdbeeren haben.
Ich: Wieso?
Schwiegermutter: ?????????
Ich: Ich brauche diese Erdbeeren nicht.
Schwiegermutter: Waaaas ?!

Und im Pflanzenmarkt:
Schwiegermutter: Schau mal, diese schöne Staude. Und mehrjährig.
Ich: Aha. Aber ich weiss doch noch gar nicht, was ich nächstes Jahr so alles möchte.
Schwiegermutter: ?????????

Soviel dazu, haha.

Allerdings weiß ich wirklich noch nicht, wie ich das alles alleine bewältigen soll, ich habe für nächstes Jahr 9 Wochen Urlaub geplant. Das steht im krassen Gegensatz zur alleinigen Gartenverantwortung. Alter Urlaub, neuer Urlaub, Bildungsurlaub, ich habe viel vor. Ich denke darüber nach, mir eine Mitgärtnerin zu suchen. Zum ernten findet sich ja immer jemand, aber die Gartennachbarn sind zum Aushilfsgießen nicht so brauchbar. Schwanger, krank, nie da, übermotiviert, die Liste ist lang.
Ich spekuliere ja auch auf den Garten vom Freund, der wäre groß genug um zu gärtnern UND dort Hühner zu halten. Aber der zickt bockt rum wie ein großer und es ist nicht absehbar.
Der geht so gut wie nie in Urlaub, was könnte ich da gärtnern und urlauben. Ein Träumsche, wie der Hesse sagt.

Tja, und dann ist da noch der Ex. Der hat jetzt eine Flamme. Wenn die auch am Gadde und am gärtnern interessiert ist, wird´s gar lustig bei uns. Ich bin gespannt. Nicht, dass die dann erbt, womöglich noch ohne Probejahr.

trenner_knofi