Andere Gärten

Ein Blick in andere Gärten

Die Sơn-Đoòng-Höhle in Vietnam gilt als die größte Höhle der Welt. Erst seit 2009 wird sie erforscht. Es wurden bereits zwei neue Arten gefunden. National Geographic hat ein fantastisches, interaktives Panorama der Höhle erstellt. Gehen Sie los und entdecken Sie Sơn-Đoòng. Mehr Bilder des Fotografen Ryan Debooth und ein Video bei Spiegel Online, an dessen Ende man gut den eingeschlossenen Wald sehen kann.

Gemüse kann Kunst.

Pilze, die echt funky sind:

The Mystical World of Mushrooms

Bergbauer Harald Gasser hatte eine Idee. Alle waren der Meinung: Das wird keinen Erfolg haben. Doch es hat Erfolg: Gasser baut alte, seltene Gemüsesorten an – für Sterneköche.  Darunter Zuckerwurz, Platterbse, Yamswurzel und Knollenziest, der aussieht wie Maden.

Die Geschichte vom schwulen Stier Benjy.

Schrebergärten und Datschen haben in weiten Teilen Deutschlands eine lange Tradition. Doch man muss das Haus verlassen, um zu ihnen zu gelangen. Falls Ihnen das zu viel Aufwand ist: Mit Crossyards können Sie Ihre Parzelle virtuell gestalten. 

Luke Stephenson hat alle 7122 Cornflakes in einer Packung einzeln fotografiert. Am fünften Tag ist er krank geworden, „aber ich wusste, ich muss das jetzt durchziehen“:

trenner_pilz

 

Ein Blick in andere Gärten

Eine Mitarbeiterin der Süddeutschen Zeitung wollte neulich mal wieder Fahrrad fahren. Ihr Fahrrad war aber besetzt. Mittlerweile ist der Nachwuchs da.

Infografik: Welcher Nützling gegen welchen Schädling hilft und welche Pflanzen wiederum den Nützlingen helfen. (Danke für den Tipp, Anne!)

Pauschalempfehlung: der Gartenblick von Sibylle.

Kommt ein Mann in eine Zoohandlung und tauscht die Schilder aus.

Sound aus Jahresringen: So klingt ein Baum auf dem Plattenteller.

Auch Baum, aber für Kletterfans: Im Rotkraut-Garten wird ein großer Spitzahornbaum gefällt.

Eine Nachricht, die traurig macht: Die biologische Vielfalt in Deutschland ist dramatisch bedroht. Sogar Allerweltsarten haben es schwer.

Die New York Times über „animal sanitation studies“, die Erforschung der Müllabfuhr in der Tierwelt.

Strom aus Windkraft – da denkt man sofort an riesige Rotorblätter. Muss aber nicht sein: Eine spanische Firma konstruiert jetzt Windkraftanlagen, die ohne Flügel auskommen.

Sven regt sich über den beklopptesten Fahrradständer in Hamburg auf.  Ganz in der Nähe gibt es auch wilde Einkaufswagen.

Für die umweltbewussten Nerds: der Server, mit dem Sie Ihren Privathaushalt heizen. 

Zum Freuen und Nachdenken: So blicken Asylbewerber auf Deutschland  – die Fotos ihrer Handykameras.

trenner_brocco

Ein Blick in andere Gärten

Ein elektrischer Schneckenzaun fürs Hochbeet: Heike vom Gartenblock hat einen gebaut – und er funktioniert!

Giersch – der Pflanze gewordene Alptraum. Christina vom „Harzer Garten“ macht aus der Not eine Tugend und isst ihn auf. Auch bei der ZEIT isst man Giersch.

Daniela Warndorf vom Blog „Gemacht mit Liebe“ hat ihren Balkon schön. Auch bei Anne wachsen die gepflanzten Erdbeeren, Himbeeren und Gurken. Auch Steffi Graf gärtnert.

Der SWR hat in seiner Sendung „Marktcheck“ Blumenerde getestet: Billig gegen teuer.

https://www.youtube.com/watch?v=s4IdkZZmE38

Das Skelett einer Schildkröte.

Ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel wird weggeworfen. Eine Scroll-Geschichte bei arte.

Sieben Städte starten Bemühungen, mehr und mehr autofrei zu werden. Darunter auch Hamburg. 

Wenn wir irgendwann einmal fertig gegärtnert haben, sitzen wir vielleicht auf der Terrasse oder dem Balkon und spielen ein Brettspiel: Die irrwitzige Geschichte des Spiels „Monopoly“.

trenner_pilz

Ein Blick in andere Gärten

Selbst Spargel anbauen? So geht’s im eigenen Garten. Passend dazu: 10 Mythen rund um Spargel.

Anja hat nach einem Umbau die Terrasse schönGunther hat seinen Balkon fit: Auf seinem sechs Quadratmeter großen Stadtbalkon in Hamburg pflanzt er Gemüse und sogar Hopfen. Ivy hat den Gemeinschaftsgarten hübsch gemacht und erzählt überdies einiges zum Thema „Mulchen“.

Ein einfaches Rankgerüst zum Nachbauen: aus drei Bambusstangen, etwas Faden und einigen Haken – ideal für den Balkon oder einen Platz an der Wand.

10 Pflegetipps für den Buchsbaum.

Ein Hochbeet, gebaut aus dem Regal „Gorm“, das es für überschaubares Geld bei Ikea gibt.

Gärtnern ohne Chemie – dabei kommt es vor allem auf zwei Dinge an. Außerdem: Warum man als erste Gemüsepflanzen Kartoffeln, Topinambur und Borretsch anpflanzen soll.

Muttertag = Rosentag. Viele unserer Rosen kommen aus Kenia. Bevor sie zu uns kommt, reist sie 6.000 Kilometer.

Tropical Race 4 – was sich wie ein Videospiel anhört, ist ein Pilz. Er löst die Panamakrankheit aus, an der Bananenpflanzen sterben. Die Vereinten Nationen sind alarmiert: Vor allem Kleinbauern würden unter einer Ausbreitung leiden.

In China gibt es den Piggy Kingdom Family Amusement Park, in dem sich Schweine, nun ja, amüsieren können. Wobei nicht ganz klar sind, wer sich hier wirklich amüsiert: Mensch oder Schwein. Dass Schweine Turmspringen machen, scheint allerdings verbreitet:

Zu guter Letzt: Wenn Hunde Bienen fressen – Bilder der Reue. Sie tun mir ja leid, die Hunde. Aber irgendwie … wie sagt der Engländer so schön? The laugh is always in the loser.

trenner_kuerbis

Ein Blick in andere Gärten

Darauf hat die Welt gewartet: Eine Infografik, die zeigt, wie wir Unmengen an Gemüse ernten können.

Maximilian Buddenbohm zum Thema „Balkonsitzen“. Ich darf vorwegnehmen: Inzwischen wurde er durch eine Laterne ersetzt.

Der SWR hat sich Mäh-Roboter angesehen. Die gibt es bald mit App-Steuerung und und präzisem Differential-GPS.

Tipps von Profis für den Garten: mit Ideen für Stauden und Schattenplätze und einem Allrounder, der Zaubernuss.

Dänemark will Deutschland einen Tunnel unter der Ostsee schenken – für 7 Milliarden Euro. Er soll 18 Kilometer lang werden und die deutsche Insel Fehmarn mit dem dänischen Lolland verbinden. Das Projekt und die Argumente. 

Acht Psycho-Tricks von Speisekarten im Restaurant. Über Preise, Auswahloptionen und Anordnung der Speisen untereinander (via).

Ausmisten, Besitztümer reduzieren, sich aufs Wesentliche besinnen. Viele Menschen haben das Bedürfnis, dem Überfluss unserer Zeit zu entrinnen. Anne Schüssler hält dagegen: Sie lebt wider dem Minialismus.

Klasse Idee und einfach herzustellen: Lego Brownies.

Der Sonnenstand im Laufe eines Jahres, fotografiert vom selben Ort, immer zur selben Tageszeit.

So muss Moses sich gefühlt haben, als das Meer sich vor ihm teilte (via):

trenner_tomate

Ein Blick in andere Gärten

Weil wir letztens darüber sprachen: Der Berlingarten hat ein Rezept für Kartoffel-Bärlauch-Salat. Außerdem kennt die Berlingärtnerin ein Schönheitsgeheimnis für Rosen.

Ein neuer Garten bei der Gartenbuddelei: Kathinka zeigt ihr kleines Reich.

Der deutsche Konsumhipster lebt in Haßloch. Haßloch ist eine Gemeinde in Rheinland-Pfalz, hat laut Wikipedia rund 20.000 Einwohner ist das Testzentrum der Gesellschaft für Konsumforschung. Hier testen Firmen, was in Deutschland auf den Markt kommen soll. Eine Reportage.

Neue Produkte sind nur ein Mittel, um Konsumenten zu locken. Sonderangebote sind ein anderes. Sie folgen eigenen Regeln.

In der vergangenen Woche wurde viel über diesen Artikel diskutiert: „Wir schlachten ein Schwein.“ Die Wiesner haben einen Hof mit 28,5 Hektar und führen Hausschlachtung durch. Auch Gäste, die ein Schwein zuvor erworben haben, dürfen schlachten. Videos zeigen, wie das Schwein geschlachtet und verarbeitet wird.

Auf dem Fluss Aare, der hauptsächlich in der Schweiz verläuft, wird Strom gewonnen – aber nicht mit Kraftwerken oder Staumauern, sondern mit Bojen. Sie werden in den Fluss gelassen und dort verankert; im Innern ist eine Turbine. Die Umwelt wird kaum gestört. Ein Video des Herstellers:

In Australien geht man einen anderen Weg, auch im Wasser: Man gewinnt Energie aus dem Meer, allein durch die Wellenbewegung des Wassers. Die Anlagen, die ein bisschen aussehen wie Quallen, sind deutlich größer als die Bojen in der Aare, nämlich mehr als 10 Meter.

Rekord am Rande: Ein Grauwalweibchen hat innerhalb von fünfeinhalb Monaten mehr als 22.000 Kilometer zurückgelegt.

Thermomix, Keramikmesser, Wärmeschublade – was ist tatsächlich wichtig in der Küche? Profis geben Tipps für eine solide Grundausstattung.

Micha (bekannt aus dem vorletzten Blick in andere Gärten) hat eine Leibspeise, die unfassbar lecker aussieht: Gong Bao Ji Ding. Das Rezept.

Ein besonderer Bloggerausflug: Juliane vom Blog „Schöner Tag noch!“ war mit dem Hausboot auf der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs.

trenner_pilz

Ein Blick in andere Gärten

In vielen unserer Gärten stehen Obst- oder andere Bäume. Oft geht es darunter recht unkreativ zu. Das muss nicht sein: Schönes, das unter Bäumen wächst.

Anikó vom Blog „Paprika meets Kardamom“ hat die Balkonsaison eröffnet. Neben Blümchen gibt’s Kräuter und Rucola. Auch bei Änni in der Schweiz geht’s los: Sie hat einen Laubengarten. Dort kriechen Erdbeeren, Himbeeren und Zitronenchili aus der Erde – und noch mehr.

Ein neuer Garten in der Gartenbuddelei: Die Natursteinmauer im letzten Bild ist genau so, wie ich sie gerne bei mir haben möchte.

Eine interaktive Deutschlandkarte fürs regionale Einkaufen – mit einer Übersicht über Wochenmärkte und Hofläden.

Ingeborch Schubiak hat im Wald einen mysteriösen Gedenkstein gefunden und recherchiert (in den Kommentaren).

Sven de Vries war Programmierer, nun ist er Wanderschäfer. Warum das so ist und wie sein Alltag aussieht. (via Jürgen)

In der ARD Mediathek gibt es eine dreiviertelstündige Doku über Bienen und übers Bienensterben.

Bei Ikea können Sie jetzt auch in Deutschland Möbel kaufen, die Ihr Handy aufladen (Bericht der Wired).

Ein Tag am Aprilnebelmeer: stimmungsvolle Bilder von Smilla Dankert.

Forscher wollten herausfinden, die Kolibris bei miesem Wetter Nahrung suchen – und ließen sie dazu in einem Windkanal fliegen (via wirres):

trenner_brocco

Ein Blick in andere Gärten

In Deutschland leben Wildkatzen. Sie sind braun-grau und ziemlich scheu. Eine Karte zeigt, wo man sie finden kann. 

Thomas Wahnhoff lebt seit 2007 in Asien und zeigt uns seinen Garten in Thailand. Micha lebt ebenfalls in Asien, genauer in China. Er bloggt regelmäßig über die Menschen und die Landschaft, zum Beispiel Fotos vom Frühling. Zuletzt hat er einen Ausflug zum Lugu-See (Wikipedia) gemacht: tolle Bilder.

Auf der Internationalen Raumstation ISS wohnen Ameisen, genau genommen 80 europäische Rasenameisen. Gute Nachrichten: Nur jede zehnte Ameise, also nur acht von ihnen, schwebt wegen der Schwerelosigkeit orientierungslos im Raum herum. Der Rest weiß, was zu tun ist, um auf dem Boden zu bleiben. Was Wissenschaftler daraus lernen können. 

In Großbritannien gibt es „Click & Collect“-Stationen für Lebensmittel: Man kann sie online bestellen und dann auf einem Parkplatz abholen. Was es kostet und wer es macht.

Warum wachsen Fingernägel schneller als Fußnägel? Die Antwort.

Bei den Ikea Hackers hat jemand eine automatische Hunde-Tränk-Station aus einer „Sortera“-Box gebaut.

A propos Hund: Hunde, die am Hund-Sein scheitern (via Kraftfuttermischwerk):

trenner_bohne

 

Ein Blick in andere Gärten

Ernst-Detlef Schulze ist Pflanzenökologe. Er erzählt uns, wie es unserem Wald geht – und weiß nicht nur eine Menge über Bäume, sondern auch über Spechte und Rehe; und er weiß, was Lustbrenner sind.

Gertraud hat einen Vereinslehrgarten mit zwölf Monatsbeeten, einem Japan- und Schotterbeet und markgräflichen Badewannen. Die Gartenbuddelei stellt ihn vor.

Viele Menschen wollen im Grünen wohnen, aber trotzdem in der Stadt. Ein Widerspruch, für den es scheinbar keine Lösung gibt. Oder doch? Ein Besuch in Kopenhagen, Mailand und Barcelona.

In London läuft es anders: Dort macht ein Künstler aus Gartenhäusern Wohn-Oasen in der Großstadt.

13 Bilder, die die Überbevölkerung und Ausbeutung der Erde zeigen. 

Das Recyceln von Papier ist keine Erfindung der Neuzeit. Schon vor 650 Jahren wurde im heutigen Italien Papier wieder aufbereitet. Doch ist das Recycling wirklich umweltfreundlich?

Russlands Präsident Wladimir Putin zeigt sich gerne mit Tieren. Wen will er damit beeindrucken? Eine Analyse.

trenner_radi

Ein Blick in andere Gärten

Das SZ-Magazin über die Geranie, die deutscheste aller Balkonblumen. Der Artikel handelt von der Dümmen Group, einen Jungpflanzenbetrieb in Rheinberg bei Bonn, seine Dependance in Äthiopien, in der 2000 Menschen arbeiten, und den Weg, den die Pflanzen um die Welt nehmen, bis sie in Ihrem Garten stehen.

Die 12 meistgehassten Gartentipps: mit Hühnern, einer Regentonne und Ergänzungen in den Kommentaren.

Beim „Balkongemüse“ ist schon fett Frühling auf dem Balkon. Auf der Kanareninsel La Palma ist es hingegen ungewöhnlich kalt: Auf dem Roque de los Muchachos (2.426 Meter) liegt nicht nur Schnee, der Wind hat auch bizarre Eisformationen geschaffen. Ich selbst war 2012 auf dem Berg – damals in kurzer Wanderhose.

Noch eine kurzfristige Osteridee: Jenn hat dekorative Eier aus Beton gemacht.

Seeadler Darshan ist vom Burj Khalifa in Dubai geflogen (828 m). Erst gleitet er. Ab 1:40 dann: Sturzflug. [via Kraftfuttermischwerk]

trenner_birne

In diesem Garten werden anonym Cookies gereicht. Indem Sie auf „Ja, ich möchte Cookies“ klicken, bestätigen Sie, dass Sie damit glücklich sind. Dieser Hinweis kommt dann nicht mehr wieder. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen